Lasst die Dogmen des überholten Paradigmas hinter Euch!


Beim derzeitigen Bewusst-Seins-Wandel ginge es derzeit darum, alles was mann/frau nicht mehr braucht hinter sich zu lassen – und somit den Weg vom Dichten ins Lichte zu gehen. Der National-Heilige Niklaus von der Flüe ist für mich diesbezüglich beispielhaft (
Lebenslauf,Stanser Verkomm’nis). Leider halten immer noch breite Kreise der Gesellschaft (inklusive Esoteriker) an Gewohnheiten und Dogmen (buddhistisch + protestantisch geprägt) fest, welche den Uebergang sabotieren. Dies sind vor allem:

 

  • Fremd-Einschätzung sei möglich ohne mit den betreffenden Menschen gesprochen zu haben. Diese Haltung ist abwegig, da beispielsweise die Welt-Anschauung, der Lebensweg, das Umfeld und vieles andere mehr von Wichtigkeit sind (vertiefend). Zumeist stellt diese Methode leider nur eine Projektion dar.

  • Die Gesellschaft als Ganzes (1,2,3) als auch einzelne Individuen werden in speziellem Masse manipuliert. Juni letzten Jahres griffen Reptos (auch Archonten genannt) eine ganze Gruppe von Seminar-Teilnehmern an (mir nicht unbekannt!). Vermutlich wegen Bismarcks Engagement und Mut gegen diese Biester entstand ein derartiger Hass gegenüber dem Deutschen Volke.

  • Ein Mensch sei nicht befähigt Neues zu kreieren. Die «geistige Welt» weiss alles besser – deshalb gibt’s nur Fremd- und kein Eigenwissen. Somit wird aber die Eigen-Verantwortung aller über Bord geworfen.
    Ein Pionier hat’s folglich in der heutigen Welt sehr schwer: Edward Snowdon lässt grüssen – und die Opportunisten, Kollaborateure und Anpasser glaube immer noch etwas besseres zu sein …

  • Vor unserer Geburt sollen wir alle unsere Lebens-Aufgabe gewählt haben, es seien auch alle auf der Erde Fleisch geworden um zu lernen. Wesenheiten engagieren sich folglich nicht aus Liebe zur Menschheit (wie der Dalai Lama und Jesus). Mann/Frau wird in die Familie hinein geboren, welche zu einem passt – andere Umstände wie das Wo, der Status, Einfluss-Möglichkeiten seien nicht von Wichtigkeit.

  • Es ist alles gut wie es ist – ob wir wählen und abstimmen gehen spielt keine Rolle, da der «göttliche Plan» (Schicksal) ohnehin wie bei einem Schauspiel abläuft. Wer sich dafür engagiert, konstruktive Prozesse in unserer Gesellschaft in Gang zu bringen hat diese Erfahrung noch hinter sich bringen. Folge: Weshalb noch etwas riskieren, wenn daraus ein Mangel an Klasse abgeleitet wird? In Tat und Wahrheit organisieren sich die diversen Netzwerke und Gruppen sehr wohl! Deshalb müsste wenigstens für gleich lange Spiesse gesorgt werden …

  • Doppel-bödiges Handeln ist weit verbreitet (siehe Ukraine + Krim). Auch wird die aktuelle wissenschaftliche Forschung nicht mehr zur Kenntnis genommen: Beispielsweise lässt lang andauernder psychischer Stress erkranken (1,2,3) – trotzdem dringen diese Erkenntnisse im Alltag noch nicht bis zur Basis vor.

  • Mit der Reformation etablierte sich das Konzept der Stände-Gesellschaft, das jeden Menschen in eine Schublade zu verfrachten versucht. Dabei sind wir doch alle nach dem Bilde Gottes gemacht (im alten Testament + neuen Testament betont)! Somit konnte sich ein Zusammenhang zwischen dem Einkommen und der Persönlichkeit eines Menschen herstellen lassen – die Oekonomisierung der Gesellschaft setzte sich durch. Chancen-Gleichheit und die Menschenrechte sind deshalb derzeit nicht mehr für alle gewahrt (1,2).

  • Männliche Energien und Qualitäten wie Klarheit und Kraft haben’s derzeit schwer, da Herz Trumpf ist. Dies reicht aber nicht (siehe Co-Abhängigkeit), da bei Gruppen und Netzwerken im Bewusst-Seins-Bereich morphische Felder subtilerer Ordnung (meine Begrifflichkeit) entstehen. Unternehmer tragen beispielsweise Verantwortung für die Angestellten, Stakeholders und Aktionäre, Professor Hans Küng kreierte das Projekt Welt-Ethos, welches auf dem Geben und Bekommen basiert und von allen Welt-Religionen akzeptiert wurde. Anerkennen und besser verstehen ist hierbei angesagt!

  • Vielerorts bedeutet erwachsen werden «Beziehungen» und die Sexualität leben. Wer aber dem spirituellen Weg folgt lässt alles los-, fliessen und sein, was er/sie nicht mehr benötigt. Diese Umstände sind von den Mystikern bekannt – heutzutage duchlaufen viele fortgeschrittene Wesenheiten den sogenannten Licht-Körper-Prozess. El An Rea beispielsweise, welche seit 15 Jahren keine feste Nahrung mehr zu sich nimmt, betonte in diesem Zusammenhang: No sex! (mit dem Geschlechts-Verkehr geht immer auch eine Verschmelzung einher).

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Pingback: schwierige Re-Integration | Aus der neuen Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s